Frühlingsfest der Vielfalt 2024 mit dem 1.Rekener Triketreffen

Am 4.5.2024 staunten die Rekener Bürgerinnen und Bürger nicht schlecht, ein um das andere Mal „donnerte“ eine Kolonne von Trikes, Motorrädern und Motorradgespannen durch die Rekener Ortsteile. Sehr schnell wurde klar: „Ach ja, es ist ja wieder Frühlingsfest der Vielfalt auf Hof Hake“……

Und dieses Frühlingsfest der Vielfalt spricht sich mittlerweile deutschlandweit herum ( worauf wir übrigens sehr stolz sind ).

Knapp 30 Trikes, eine grössere Anzahl an Rykern sowie diverse Bikes ( die als Absicherung und als Begleitfahrzeuge teilnahmen ) hatte unser Vorstandsmitglied Martin Ehling diesmal für die Rundfahrten aktiviert. ( Sogar mir Sondergenehmigung des Strassenverkehrsamtes !!!!! )

Gegen eine Spende konnten die Besucher hautnah miterleben, wie es ist, mit diesen tollen Fahrzeugen „eine Runde zu drehen“, Viele waren absolut begeistert und die Augen leuchteten.

Und nicht nur das, im Umfeld des Festes wurde das 1. Rekener Triketreffen organisiert, sehr zur Freude vieler Teilnehmer.

Ein tolles Rahmenprogramm konnten wir anbieten, das schon ab 11.00 Uhr morgens mit dem musikalischen Frühschoppen mit den „Freunde der Blasmusik Legden“ begann. Herzlichen Dank nochmals an Euch für einen „zünftigen“ Frühschoppen. ( Der sogar Besucher zum Mitmachen animiert hat, Respekt! )

Kurz nach Mittag dann der Auftritt des Rappers „Sittin Bull ( Dennis Sonne), der gleichzeitig Inkluencer, Botschafter der Aktion Mensch und Landtagsabgeordneter in Düsseldorf ist. Er begeisterte die Anwesenden mit seinen Songs und warb im Interview mit unserem 1. Vorsitzenden für mehr Akzeptanz und Inklusion. Hammermässiger Auftritt, danke, Dennis…..

Den nächsten Höhepunkt stellte dann der Auftritt des „Benechor“, unter der Leitung von Lisa Albers, dar. Gemeinsam mit Dennis Sonne performten die Sängerinnen und Sänger des Chores das Lied „Rabatz“ des Sängers Nilsen, alle Besucher feierten mit und liessen sich von der guten Laune sofort anstecken. Das war „Inklusion pur“…….

Mit ihrem eigenen Programm diverser Lieder nahmen die Mitglieder des Chores danach die Besucher auf eine musikalische Reise mit, die begeisterte und die Freude der Sängerinnen und Sänger war offensichtlich. Ein megacooler Auftritt, lieben Dank an Euch, kommt nächstes Jahr bitte wieder.

Viele Sponsoren, Förderer sowie Helferinnen und Helfer haben uns in diesem Jahr ehrenamtlich unterstützt, da wir als Verein dieses Event alleine nicht „gestemmt“ bekommen, dafür nochmals vielen, vielen Dank.

„2-Rad Kestermann Spezial“ aus Ahaus hat eine grosse Ausstellung an Spezialfahrrädern, die auch probegefahren werden konnten, präsentiert und „ganz nebenbei“ den Hauptpreis der Tombola, ein E-Bike im Wert von 2.200.00 €, bereitgestellt, klasse…… ( Über die kommende Preisübergabe werden wir noch separat berichten)

„JuVa Care“ aus Reken hatte ihre Hüpfburg für die Kids bereitgestellt und gab gegen eine kleine Spende frisch zubereitetes Popcorn ab, ebenfalls eine Superaktion.

Tanja Strate, Vorsitzende der „Nähgruppe Westmünsterland für Frühchen, Sternenkinder und Kinder in besonderen Lebenslagen e.V.“ war ebenfalls mit einem Stand vertreten und präsentierte einen Auszug der Produkte des Vereines. Danke Tanja, Ihr leistet ganz hervorragende und wichtige Arbeit mit viel, viel Herz….

Frisch hergestellte „Poffertjes“, eine holländische Leckerei, sowie mit viel Tierliebe selbst produzierte Hundeleckerlis mit besten Zutaten wurden von Sabine Merx den Besuchern angeboten und von diesen supergerne angenommen.

Der Foodtruck „Dat Ding Olfen“ versorgte die Besucher mit diversen, superleckeren Burgern und Currywurst / Pommes, absolut gelungen…..

Wie schon seit vielen Jahren begleitete uns Mike Puls, Firma PuK aus Borken, mit Bierwagen, Kühlwagen, Bierzeltgarnituren, Getränken und, und, und ….Einmal mehr, vielen Dank, liebes PuK-Team.

Für die Besucher mit Handicap hatte der „Behindertenfahrdienst Pieper“ aus Borken wieder einen kostenlosen Shuttleservice im Kreis Borken bereitgestellt, der fleiisig in Anspruch genommen wurde. Eine ganz wichtige Unterstützung, da ansonsten leider viele Rollifahrer keine Möglichkeit gehabt hätten, zum Fest und wieder nach Hause zu kommen. Herzlichen Dank an Jörg Meis, den Geschäftsführer des Unternehmens.

Fortsetzung folgt in Kürze……

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert